Saarländer messen sich mit der Judo-Weltelite in Luxembourg

Saarländer messen sich mit der Judo-Weltelite in Luxembourg

Am vergangenen Wochenende traf sich die Judo-Familie bei der European Open Serie in Luxembourg. Knapp vierhundert Wettkäpferinnen und Wettkämpfer aus fünfzig Nationen kämpften um die begehrten Medaillen und Weltranglistenpunkte.

Auch die drei Saarländer Vincent Schiffler von Judo Club Don Bosco Uchtelfangen, Cedric Adolph vom Judo Kenshi Homburg-Erbach und Yves-Michel Touna vom AtV Dudweiler stellten sich mutig der Judo-Weltelite.

Vincent Schiffler musste am Samstag -73 kg gegen den Franzosen Julien La Rocca ran Die ersten neunzig Sekunden war der Kampf sehr ausgeglichen. Eine kleine Unachtsamkeit reichte dann La Rocca, um mit einer schönen Wiúrftechnik den Kampf für sich zu entscheiden. La Rocca verlor in der mit 40 Teilnehmern gut besetzten Klasse am Ende um Bronze und wurde Fünfter.

Am Sonntag wurde es dann in der Gewichtsklasse -81 kg Ernst für die beiden anderen SJB-Starter. Zuerst musste Cedric Adolph auf die Matte. Er musste sich seinem Gegner Thomas Mercer aus Großbritannien schon schnell in der ersten Minute geschlagen geben.

Yves-Michel Touna hatte mit dem ausgelosten Gegner Cedrick Kalonga aus dem Kongo eine lösbare Aufgabe erhalten. Der Kampf verlief sehr ausgeglichen, jedoch ohne zählbare Wertungen auf beiden Seiten. Dafür erhielten beide Kämpfer je zwei Shido-Strafen von den Kampfrichtern. Im Golden-Score verschärfte Yves noch einmal das Tempo und sein Gegner wurde mit der dritten Strafe disqualifiziert. Im zweiten Kampf musse sich Yves dem Franzosen Dimitri Choque geschlagen geben. 

Alle drei Saarländer nutzen aktuell die Chance, sich mit den internationalen Athleten im Trainingslager zu messen und sind über die Vielzahl der Trainingspartner sehr froh.