Präventionskonzept tritt in Kraft

Präventionskonzept tritt in Kraft

Die Prävention von sexualisierter Gewalt ist eine wichtige Anforderung an die Kinder- und Jugendarbeit im Sport.

 

Der Saarländische Judobund stellt sich dieser Verantwortung und hat in der Vorstandssitzung vom 16.01.2021 ein Präventionskonzept verabschiedet.

 

Ziel ist es, eine Kultur der Aufmerksamkeit und des Hinsehens zu schaffen, die dazu beiträgt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie aktive Funktionsträger_innen vor sexualisierter Gewalt zu schützen.

 

Judo ist ein Sport mit körperlicher Nähe und Berührungen, aber auch mit starken Werten wie Respekt, Wertschätzung und Selbstbeherrschung. Wer sich entscheidet, seine Freizeit dem Judo zu widmen, muss dabei sicher vor jeder Form von Übergriffen oder sonstiger Werteverletzungen sein. Daher werden durch regelmäßige Schulungen die Mandatsträger im Judo-Sport für dieses Thema weiter sensibilisiert. 

 

Bei Verdachtsfällen von sexuellem Missbrauch gibt es folgende Kontaktmöglichkeiten zum SJB: 

 

Hilfetelefon des SJB: 01573/8166489          oder

 

E-Mail: nein_ich_will_das_nicht@judo.saarland

 

https://www.saarlaendischerjudobund.de/page/hilfe-pravention-90595